7. bis 10. September Sarmenstorf-Györ

7.September Leutwil - Lachen

 

Nach dem Familienfest fahren wir nach Lachen, an den Obersee. Beim kleinen Flugplatz direkt am See, verbringen wir eine ruhige Nacht.

 

8. September Lachen- Bad Reichenhall

 

Morgendlicher Kaffeeplausch bei meinen Eltern. " Tschüss, bis zum nächsten Frühjahr!" 

 

Gegen Abend erreichen wir Bad Reichenhall. Wir bleiben eine Nacht in Deutschland, damit wir unseren deutschen Router zum letzten Mal benutzen können. Ab morgen heisst es wieder, wo gibt's hier Internet? 

 

 

 

9.September Bad Reichenhall -  Györ

 
Regen bei der Abfahrt. Der Himmel hellt sich aber während der Fahrt auf. 
 
Nach dem Tanken:" Was knarrt denn da so komisch vom Motor her, hast du was Falsches eingefüllt?" "Sicher nicht, das geht sicher bald wieder weg." Geht es nicht, einzig wenn wir schneller fahren, hören wir das Geräusch weniger, da es sowieso so laut ist im Fahrerhaus.
 
Angekommen in Györ, sofort eine Fiat Garage gesucht und gefunden. "Könnte die Wasserpumpe oder der Generator sein. Kommt morgen früh, über Nacht könnt ihr mit dem Womo neben der Garage stehen."
 
Also erstmal in der Therme entspannen. 
 
 

10 September Györ 

 

Wir haben gut geschlafen, neben der Werkstatt.

 

Bei kaltem Motor kein Geräusch. Sollen wir nun doch in die Werkstatt oder nicht? Während der Ueberlegungen wird der Motor warm und das Geräusch ist wieder da. Alles klar!

 

Wir nehmen die Räder runter und fahren in die Stadt zum Zahni. Alles i.O, Zähne vom Teer befreit, richtig schön weiss.

 

Die Sonne scheint, das Mittagessen schmeckt vorzüglich. 

 

Um 14.00 Uhr können wir das Womo mit der neuen Wasserpumpe abholen. Wir löhnen 250 Euro, sind froh und fahren los Richtung Budapest.