25. Februar bis 26. Februar Dades Schlucht

Dienstag 25. Februar

 


Auf der sehr gut ausgebauten Strasse fahren wir zuerst bis nach Boulmane. Die Stadt ist noch sehr ursprünglich und hübsch an den Hang gebaut. Wir decken uns auf dem Souk mit Gemüse und Früchten ein. Auch beim Metzer wird eingekauft. In einem kleinen Grillrestaurant gibt's dann für einmal neben Kefta vom Grill, wirklich vorzügliche und heisse Pommes.

 

Die Weiterfahrt durchs Dadestal mit dem Fluss, den grünen Gärten, den imposanten Bergen und den hübschen Kasbah's ist wunderschön. Gegenüber der Affenfussfelsen auf dem gleichnamigen Campingplatz hat sich bei unserem Eintreffen bereits "Pumare" mit seinen Freunden eingefunden. Der Platz bietet jedoch genug Stellfläche für mehrere Wohnmobile. Wir richten uns ein für die Nacht. Das selbstgekochte Abendessen:Schafskotletten, Bratkartoffeln, Salat und frische Erdbeeren zum Dessert, lecker.

Mittwoch 26. Februar 2014

 

Eine anspruchsvolle Fahrt durch die Dadesschlucht insgesamt 60km in die Schlucht hinein und hinauf und das ganze wieder zurück.

 

Alois ist sehr gefordert auf der Fahrt. Das kreuzen mit anderen Fahrzeugen ist nicht immer einfach und unser Womo wird bei manchem Steilstück bis an die Grenzen geplagt. 

 

Der Ausflug ist jedoch jeden Meter wert. Einmal fliesst der Dades neben uns, dann sehen wir ihn wieder tief unter uns wie aus dem Flugzeug. Oasen so sattgrün, im Kontrast zum braunen, roten, grauen und schwarzen Fels. Beeindruckende Kasbahs und Häuser die an den Hängen kleben. Dörfer wo wir keine erwarten und auf fast 2000m Gärten und Bäume.

 

Raus aus der Schlucht fahren wir auf der Strasse der Kasbahs durch die weite Steinwüste bis nach Skoura, wo sich Alois auf dem Campingplatz Ameridil von der anstrengenden Fahrt erholen kann.